Höckerlinie des Westwalls

Grosskampenberg

Inhalte teilen:

Der Westwall war eine 630 km lange militärische Befestigungsanlage entlang der Westgrenze des Deutschen Reiches, die zwischen 1936 und 1940 durch das nationalsozialistische Regime geplant und errichtet wurde. Es bestand aus mehr als 17.000 betonierten Bunkern und mehreren hundert Kilometer Panzersperren. Die Befestigungsanlage wurde für die Bevölkerung durch NS-Propaganda zum "unbezwingbaren Bollwerk" gegen einen drohenden französischen Angriff stilisiert. Mitte Dezember 1944 war der Westwall die Ausgangsstellung für die Ardennenoffensive.

Im Bereich Großkampenberg, Leidenborn und Kesfeld wurden 115 Bunker und etwa 6 Kilometer Höckerlinie errichtet. Die weithin sichtbare Höckerlinie prägt das Bild des Westwalls bis in die heutige Zeit.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    frei zugänglich

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    frei zugänglich

Ort

Grosskampenberg

Kontakt

Tourist-Information Arzfeld
Luxemburger Str. 4
54687 Arzfeld
Telefon: (0049) 6550 974 190
Fax: (0049) 6550 974 390

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn