Streuobstwiese, © NP Südeifel ZV

Streuobstwiesen

Streuobstwiesen prägen seit Jahrhunderten unsere Landschaft. Doch aufgrund ausbleibender fachmännischer Pflege und fehlenden Neupflanzungen überaltern die Bestände und gehen immer weiter zurück. Es ist Zeit für eine Initiative!

Inhalte teilen:

Zur Projekt-Homepage

streuobst.naturpark-suedeifel.de

Dort finden Sie die Website des Projektes mit zahlreichen Tipps und Informationen rund um die Pflege von Streuobstwiesen. Anhand kurzer Filme zeigen Experten den Pflanzschnitt, Pflegeschnitt und Erhaltungsschnitt der Obstbäume.

Aktuell bietet das Streuobstbüro wieder verschiedene Kurse an:

Der Grundkurs Obstbaum-Schnitt am 7. November 2020 in Bleialf, am 5. Dezember 2020 in der Südeifel und der der Kurs zur Planung und Anlage einer Obstwiese am 20. November 2020 werden leider nicht stattfinden aufgrund der stark angestiegenen Coronavirus-Infektionen im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Wir bitten dies zu beachten!

Das Veredeln von Obstgehölzen steht am 21. Januar 2021 in Irrel auf dem Programm. Die Teilnehmenden lernen in einer Abendveranstaltung die Technik der Obstgehölz-Kopulation in Theorie und Praxis. Apfel-Veredlungsunterlagen, Edelreiser in 12 Sorten sowie Verbrauchsmaterialien werden zur Verfügung gestellt. Um alte Obstsorten für künftige Generationen zu erhalten oder die eigene Obstwiese mit besonderen, seltenen Sorten zu bereichern, die bei keiner Baumschule zu erwerben sind, ist die Anwendung dieser Technik unerlässlich. Die Kursgebühr beträgt 20 Euro.

Anmeldung jeweils bis fünf Tage vor Kursbeginn im Internet unter www.streuobst.naturpark-suedeifel.de/kursangebot oder telefonisch unter 06525-79-26150.

 

Ansprechpartner:

Zurzeit ist das Streuobstbüro nicht besetzt, da Dr. Holger Tülp erkrankt ist.

Streuobstbüro
der Naturparke Nord- und Südeifel
Dr. Holger C. Tülp
Auf Omesen 2, 54666 Irrel
Telefon: 06525 - 79 - 26150
tuelp@naturpark-suedeifel.de
www.naturpark-suedeifel.de
www.naturpark-eifel.de

"Rettet die Streuobstwiesen!" als pdf