Waldweg, © V. Teuschler

Naturpark Südeifel Wanderweg Nr. 58 - Holsthum-Ferschweiler

Holsthum

Inhalte teilen:

Die Route führt über sanfte, teils steiler ansteigende Waldwege entlang des Plateaurands, das vor ca. 200 Mio. Jahren aus Strandablagerungen des Liasmeeres entstanden ist. Dieser Teil des Plateaus bildet eine Art natürliche Festung, die bereits seit Jahrtausenden Siedlungsspuren aufweist. An verschiedenen Punkten gibt es Informationen zur Siedlungsgeschichte und den unterschiedlichen Baumarten des Waldes. Die zwischen den Bäumen auftauchenden natürlichen Felsformationen verleihen dem Weg eine mystische Szenerie.

Highlights am Weg:

  • Schmetten-Schaf – Unterschlupf der heimischen Bevölkerung in Kriegszeiten (bereits im 30-jährigen Krieg)
  • Gallo-Römische Gräberfelder
  • Ausblick auf Holsthum

Markierung der Tour:

  • npse-ww-m_58
"npse_ww_58" als pdf"route_58" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Holsthum, Wanderparkplatz von Ferschweiler kommend oberhalb von Holsthum

Ziel: Holsthum, Wanderparkplatz von Ferschweiler kommend oberhalb von Holsthum

Streckenlänge: 5,9 km

Dauer: 1:48 h

Schwierigkeitsgrad: leicht

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 119 m

Abstieg: 119 m

Merkmale:

  • Rundtour

Naturpark Südeifel ZV

54666

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn