Felsenweiher

Ernzen


Romantisch und bizarr: Ein kleiner Weiher inmitten von Felswänden mit Nischen und Höhlen, gespeist durch das Wasser einer Quelle und umgeben von Terrassen, Bassins, Treppen und Brücken – diese ungewöhnliche, beeindruckende Anlage befindet sich am Eingang zum Gutenbachtal am Rand des Dorfes Ernzen. 

Pfarrer Philipp Meyer von Ernzen ließ in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in einer frühen „Arbeitsbeschaffungsmaßnahme“ die natürlich entstandenen Grotten und Mulden der Sandsteinfelsen durch Bewohner des Dorfes zum Felsenweiher umgestalten. Ziel des Pastors war es, dort einen Karpfenteich anzulegen. Das Werk gelang, aber der wirtschaftliche Erfolg des Fischteichs trat nicht ein. Der Felsenweiher wurde jedoch unerwartet schnell zum beliebten Ausflugsziel und ist es bis heute geblieben. Sitzmöglichkeiten laden zur Rast ein; die romantische Kulisse des Felsenweihers wird für Konzerte und andere Kulturveranstaltungen genutzt.

Die "Lauschkurbel": Oberhalb des Weihers auf einer kleinen Plattform kann man eine ungewöhnliche "Lauschstation" ausprobieren: Wer an der Kurbel dreht, die in den Holzstamm eingelassen ist, erfährt Interessantes und Spannendes über die Geschichte und die Besonderheiten des Felsenweihers.

Der Felsenweiher ist ein schönes Ausflugsziel für Familien mit Kindern; Kinder sollten jedoch nicht ohne Aufsicht hier unterwegs sein.

Wandertipp: Unterhalb des Felsenweihers befindet sich der Startpunkt des Premiumwanderwegs "Felsenweg 6 - Teufelsschlucht" des NaturWanderPark Delux.

mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 28. April bis 28. April
    Montag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Dienstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Mittwoch
    00:00 - 23:59 Uhr

    Donnerstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Freitag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Samstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Sonntag
    00:00 - 23:59 Uhr

Der Felsenweiher ist jederzeit frei zugänglich.

Ort

Ernzen

Kontakt

Felsenweiher Ernzen
Flurstraße
54668 Ernzen

zur Website

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn