Französischer Garten, Schloß Weilerbach, © V. Teuschler
  • Strecke: 5,8 km
  • Dauer: 1:53 h

Naturpark Südeifel Wanderweg Nr. 57 - Bollendorf-Weilerbach

Schloß Weilerbach

Inhalte teilen:

Von Teufelsloch bis Schloss Weilerbach: Eine phantastische Wanderroute voller Naturschönheiten und herausragender Kulturdenkmäler!

Rund um Bollendorf gibt es unzählige sehenswerte Naturschönheiten und historische Kulturdenkmäler, und diese Wanderroute vereint besonders viele von ihnen. Schon der Startpunkt Schloss Weilerbach, einst Wohnsitz des letzten Abts der Abtei Echternach, lohnt mit der großen Gartenanlage und dem Gelände der ehemaligen Eisenhütte eine Besichtigung. Von dort führt der Weg mitten hinein in die Felsenlandschaft, die sich im Teufelsloch besonders beeindruckend zeigt. Im Wald versteckt liegen römische Relikte wie das Diana-Denkmal und der "Kiesgräber" genannte Bestattungsplatz.  Niemand weiß, aus welcher Zeit der mächtige Befestigungswall der Niederburg stammt, von der aus die Route wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung in Weilerbach führt. 

 

Die Highlights:

  • Spätbarockes Schloss Weilerbach mit ehemaliger Eisenhütte
  • Diana-Denkmal - errichtet zu Ehren der römischen Jagdgöttin
  • Beeindruckendes Felsenpanorama und grandiose Aussicht am Teufelsloch
  • Gallorömischer Brandbestattungsplatz: Die Kiesgräber
  • Die Niederburg - ein befestigter Bergsporn

 

Autorentipp:

Im Museumscafé Remise bei Schloss Weilerbach können Sie Öfen, Takenplatten und landwirtschaftliche Geräte aus der Produktion der Eisenhütte Weilerbach bewundern und natürlich bei einem Kaffee ausruhen.

Nach dieser Wander-Tour kann man ein wohlverdientes Essen bei einem der Gastgeber in Bollendorf genießen.

mehr lesen

Markierung der Tour:

  • npse-ww-m_57
gpx: t11948080_naturpark suedeifel wanderweg 57 bollendorf-weilerbach

Ergebnisse filtern:

Entlang der Strecke

Diana Denkmal

Diana-Denkmal bei Bollendorf, © Elke Wagner

Vom einstigen Weihedenkmal für die römische Jagdgöttin aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. ist der Sockel mit der Inschrift und der untere Teil des Bildreliefs erhalten.

Details ansehen

Teufelsloch bei Bollendorf

Blick vom Teufelsloch auf Bollendorf, © Felsenland Südeifel Tourismus GmbH

Das Teufelsloch ist eine beeindruckende enge Felsschlucht nahe Bollendorf. Oberhalb der Schlucht führt eine Stiege zu einem Aussichtspunkt mit einem sehr schönen Blick auf Bollendorf.

Details ansehen

Kiesgräber

Die sogenannten Kiesgräber - römische Brandgräber, © Felsenland Südeifel Tourismus GmbH

Das Brandgräberfeld aus römischer Zeit mit dem rätselhaften Namen "Kiesgräber" liegt im Wald zwischen Bollendorf und Ferschweiler. Einst war eine Siedlung sicher nicht weit entfernt. 

Details ansehen

Schloss und Eisenhütte Weilerbach

Schloss Weilerbach, © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz

Das Vermächtnis des letzten Abts von Echternach ist heute eine besondere Sehenswürdigkeit der Region. Das spätbarocke Schloss mit seiner schönen Gartenanlage und Nebengebäuden sowie das unmittelbar angegliederte Gelände der einstigen Eisenhütte erzählen eine ganz eigene Geschichte. 

Details ansehen

Museumscafé Remise Schloss Weilerbach

Schloss Weilerbach., © Felsenland Südeifel Tourismus GmbH / AC Krebs

Nettes Café mit Ausstellungsstücken aus der Weilerbacher Eisenhütte: Öfen, Takenplatten, landwirtschaftliche Geräte

Details ansehen

Infos zu dieser Route

Start: Schloß Weilerbach

Strecke: 5,8 km

Dauer: 1:53 h

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 220 m

Abstieg: 220 m

Merkmale:

  • Rundtour

Naturpark Südeifel ZV

54666

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn