Lesung von Dr. Richard Hüttel

02.10.2022

Malberg

Die Schrecken des Krieges sind kein weit zurückliegendes Thema, sondern in diesen Tagen brandaktuell. Wie schrecklich Kriege sein können, das zeigt das Geschehen von 1688 bis 1697, das man auch den „Pfälzischen Erbfolgekrieg“ nannte. Es ist eine „Vergessene deutsche Tragödie“, wie es im Untertitel des im Mai erschienenen Buches heißt.

In einem unbegreifichen Furor wurden hunderte Städte und unzählige Dörfer im deutschen Südwesten und in den angrenzenden Ländern von den Truppen des französischen Königs Ludwig XIV. vernichtet. Durch die monströse Idee eines „Wüstungsgürtels“ von mehreren hundert Kilometern Länge wollte man ein riesiges Glacis unbewohnbaren Landes schafen; eine Art „Eisenpanzer“, der sich von Holland bis zur Schweiz vor die Grenzen Frankreichs erstrecken sollte. Die „gräuliche Verwüstung so vieler herrlicher Städte, ja ganzer Landschaften“ - auch in der Eifel -, die ein Zeitgenosse beklagte, ist in dem Buch mit zahlreichen Abbildungen und einem Inventar des Grauens dokumentiert. Die Kreisvolkshochschule Bitburg-Prüm e.V. lädt in Kooperation mit dem Förderverein Schloss Malberg zur Lesung von Dr. Richard Hüttel ein.

Termin: 02.10.2022
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Ort: Schloss Malberg, Gartensaal
Kosten: Freier Eintritt.

Anmeldung erforderlich Anmeldung: 06561 15-2230 oder kvhs@bitburg-pruem.de

mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 2. Oktober 2022
    Um 11:00 Uhr

Ort

Schlossstr. 45
54655 Malberg

Kontakt

Förderverein Schloß Malberg e.V.
Birkenweg 2a
54634 Bitburg

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn