Cello Konzert im Rahmen des Mosel Musikfestival
21.09.2019

Bitburg

Inhalte teilen:

Werke von Bach, Ligeti, Sollima, Cassado und Pejtsik

Christoph Croisé gehört schon in sehr jungen Jahren zu den besten Cellisten der Welt. Kein Wunder, denn seinen ersten Unterricht erhält er mit sieben Jahren. Als 17-Jähriger gibt das Wunderkind mit Deutschen, Schweizer und Französischen Wurzeln sein Debüt in der berühmten Carnegie Hall in New York. Seitdem konzertiert er in allen renommierten Konzertsälen und wird mit Preisen überhäuft. Sein Spiel ist ein Privileg für jeden, der in den Genuss kommt, ihm zuzuhören.

In seinem Cello-Recital entführt er seine Zuhörer in unterschiedliche Klanglandschaften und -welten, indem er den Bogen vom Barock bis ins 20. und 21. Jahrhundert spannt. Auf seinem Programm stehen: Johann Sebastian Bachs Suite Nummer 2 (Deutschland), György Ligetis Solo Cello Sonate (Ungarn), Giovanni Sollimas zeitgenössi- sches Stück „Alone“ (Italien), Gaspar Cassados Suite (Spanien) und das Werk „Stonehenge“ des bekannten ungarischen Musikpädagogen für Cello, Arpad Pejtsik.


Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket - Regional, z.B. bei der Tourist-Information, Römermauer 6, Bitburg, Tel.: 06561-94340

Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 21. September 2019
    Um 20:00 Uhr

Ort

Bedaplatz 1
54634 Bitburg

Kontakt

Mosel Musikfestival gGmbH
Im Kurpark
54470 Bernkastel-Kues
Telefon: (0049) 06531 / 500095

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn