5. Waldklimafonds-Themennachmittag

„Klimaschützer Wald: Kohlenstoffspeicher und Senkenleistung der Wälder“

Der Wald in Deutschland erfüllt mit seiner Kohlenstoffspeicher- und Senkenfunktion wichtige Klimaschutzleistungen und spielt eine zentrale Rolle bei der Erreichung der Klimaschutzziele. Dies wird einerseits durch die Potenziale nachhaltiger Holznutzung gewährleistet, andererseits durch die Aufnahme von CO2 aus der Atmosphäre und die langfristige Bindung in ober- und unterirdischer Biomasse.

Um diese Funktionen zu schützen, aber auch zu optimieren, ist es wichtig die komplexen Zusammenhänge verschiedener Parameter zu verstehen, die die Speicher- und Senkenleistungen beeinflussen. Viele kleine Puzzleteile müssen dabei zusammengefügt werden, um ein Gesamtverständnis zu entwickeln, auf dessen die Bewirtschaftung und Strategien zur Unterstützung der Klimaschutzleistungen der Wälder aufgebaut werden können.

Mit der Online-Seminarreihe „Waldklimafonds-Themennachmittage“ unterstützen die Bundesministerien für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sowie für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) über den Waldklimafonds den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis vor diesem Hintergrund.

Am 1. Februar 2023 von 14:00 bis 16:00 Uhr lautet der Themenschwerpunkt „Klimaschützer Wald: Kohlenstoffspeicher und Senkenleistung der Wälder“. Die vorgestellten Projekte beleuchten insbesondere den unterirdischen Kohlenstoffspeicher der Wälder und wie dieser durch Bodenkalkung oder den Wasserhaushalt beeinflusst wird. Zudem wird die Kohlenstoffbilanzierung von Waldmooren unter die Lupe genommen.

Unter www.veranstaltungen.fnr.de/wkf-seminare finden Sie weitere Informationen und Möglichkeiten zur Anmeldung. Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist kostenfrei.

mehr lesen

Inhalte teilen: